Aus dem aktuellen Schuljahr

Hasetalschule freut sich über Schüler-IPads

Im Rahmen der Digitalisierung hat die Hasetalschule in den vergangenen Monaten weitere große Fortschritte erzielt. Die Hasetalschule Quakenbrück freut sich über den Erhalt von 90 I-Pads aus dem „Digitalpakt“ des Landkreises Osnabrück. 32 Notebooks sind ebenfalls bestellt.

Durch die neuen Geräte hat das Kollegium noch mehr Möglichkeiten, die Herausforderungen, die durch das Homeschooling und der zunehmenden Digitalisierung von Unterricht entstehen, anzunehmen. Die Förderung und das Lernen der SchülerInnen im Rahmen des digitalen Unterrichts kann somit erweitert und optimiert werden. Während in den höheren Klassen über den I-Serv bereits Videokonferenzen im Distanzlernen abgehalten werden, werden die jüngeren SchülerInnen im Rahmen des Unterrichts in der neuen Technik und der Handhabung geschult. Mit viel Freude haben die SchülerInnen mit bereits vorhandenen Geräten neue Lern-Apps (Anton, Worksheet Go!, Schlaukopf u.v.m.) erkundet und ihr Wissen erweitert. Bei Bedarf können sich die SchülerInnen Geräte für das Homeschooling in der Schule ausleihen. Dadurch haben alle SchülerInnen die Möglichkeit, erfolgreich ihre Aufgaben im Homeschooling zu bearbeiten.Foto fr die Zeitung IPads

Innerhalb des Kollegiums findet ein regelmäßiger Austausch über die Erneuerungen zum Thema Digitalisierung in der Schule statt. Das Angebot von verschiedenen Fortbildungen zu diesem Themenbereich (z.B. 3D-Druck im Technikunterricht, Digitale Medien im Sachunterricht, Techniken zur Begeisterung der SchülerInnen am Unterricht mit Hilfe neuer Medien) wird mit Interesse angenommen. In der Zukunft werden weitere Fortbildungen für das Kollegium erfolgen.

Hasetal-Schüler als Erfinder - Klasse 11 der Hasetalschule entwickelt Desinfektionsgerät

UrkundeUnter dem Namen „Desi 5.3“ – als Gebrauchsmuster beim Deutschen Patent- und Markenamt in München eingetragen - wird die Erfindung als Vorrichtung zur Desinfektion von Materialien, teil- oder vollautomatisiert, geführt.

„Desi 5.3“, erklärt Colin, „ist die Abkürzung für unser Desinfektionsgerät, an deren Erfindung 5 Schüler, Frau Grahn, Herr Wendel und Herr Binder-Korscow teilgenommen haben, daher 5.3. Die Idee hatte Peter Binder-Korscow, wir durften als Technik-AG der 11. Klasse bei der Umsetzung aktiv mithelfen.“ „Wir haben dabei viel gelernt“, ergänzt Justin, „Begriffe wie 3D-Druck, Planetengetriebe, Laser, ZahDesi 1nräder usw. sind nun keine Fremdwörter mehr für uns.“

Die Erfindung beschreibt ein Desinfektionsgerät, das mittels UVC-Strahlung oder einer alternativen Energiequelle eine Vielzahl von Gegenständen antiseptisch/antibakteriell behandeln kann. In der Apparatur ermöglichen es mechanische Konstruktionen, Objekte so zu platzieren, dass sie von allen Seiten - in einem hohen Maß - von infektiösen Mikroorganismen bereinigt werden können. „Neben der Desinfektion soll das Gerät zudem das ökologische System von Umwelt und Natur durch die Vermeidung des Gebrauchs an Desinfektionsmitteln sowie anderen Abfallprodukten, wie z.B. die wiederverwendbaren Gesichtsmasken oder anderer Gegenstände, entlasten“, so Konstrukteur und Ergotherapeut Binder-Korscow. Inhaltlich werden die einzelnen Themenschwerpunkte durch die Klassenlehrerin Tanja Grahn und dem Pädagogischen Mitarbeiter Alexander Wendel aufgearbeitet. Dabei stehen Schwerpunkte wie Nachhaltigkeit, UVC-Licht, Umweltschutz, Pandemie-Maßnahmen sowie das Präsentieren verschiedener Inhalte durch die Nutzung unterschiedlicher Medien auf dem Stundenplan.

Desi 7Desi 6

 8

Imagefilm "Desi 5.3"

Stabwechsel in der Hasetalschule

Verabschiedung Georg Feldhaus und Amtseinfhrung Bianca Pieper 1

                                                                            Bersenbrücker Kreisblatt vom 05.02.2021

© 2021, Hasetalschule Quakenbrück

Search